Zipp – deutsch-tschechische Kulturprojekte /

 

Lebenswelten /


Utopie der Moderne: Zlín /


Kafka /


1968|1989 /

 
Eine Initiative der
Kulturstiftung des Bundes
 

01.11.–02.11.2008

18:00 | Kampnagel, Hamburg
PERFORMING 68/89
Themen- und Theaterabend mit Musik und Diskurs
Themenabend

PERFORMING 68\89
In einer Jubiläums-Feierstunde zu 1968 befasste sich Kampnagel in Form von Gesprächen und Konzerten mit musikalischen Entwicklungen der vergangenen 40 Jahre im Vergleich Deutschland / Tschechien und ging den Fragen nach, welche Einflüsse die populäre Musik verändert haben, wie Musik politisch geworden ist, und wie Musiker heute prägende Tendenzen in der Musik weiterverarbeiten. Hintergrundmaterial zum Themenabend hier.

Programm:

01.11.2008, ab 18:00 Uhr
ZITRONEN BASISGRUPPE NORD
MIT GÄSTEN - PETE MOLINARI + GESPRÄCH

Ted Gaier (Musiker bei den Goldenen Zitronen, Theaterschaffender, Autor) im Gespräch mit Marianne Enzensberger (Autorin, Kommunardin, u.a. Sängerin bei Unlimited Systems), Wolfgang Seidel (Autor, erster Ton Steine Scherben Drummer) und Lothar Meid (u.a. Mitbegründer der Band Embryo, Mitglied von Amon Düül II, Musikproduzent) über die politischen Umstürze der 60er/70er Jahre und deren Verknüpfungen mit dem entstehenden Pop Underground, vornehmlich in der BRD.

Nach den Theateraufführungen „Exit 89“ und „Alles wird anders“ spielte der 28-jährige englische Shootingstar Pete Molinari Songs, die Bob Dylan alt und jung aussehen lassen.

Im Anschluss dann ein orchestrales Improvisationsexperiment: Die Zitronen Basisgruppe Nord (Ted Gaier, Mense Reents, Thomas Wenzel) improvisiert und spielt Musik aus vierzig Jahren mit Lothar Meid, Wolfgang Seidel, Charly Schöppner (Passierzettel), Pavel Zajíček (von der tschechischen 70er Underground-Band DG 307), Marka Míková und Pavla Jonssonova (von der tschechischen Riot-Girl Band Zuby Nehty).

02.11.2008, ab 19:30 Uhr
CLUSTER + GESPRÄCH
Dieter Moebius und Hans-Joachim Roedelius haben als Cluster Musikgeschichte geschrieben, gehören seit 1969 zur elektronischen Avantgarde und haben Anfang der 70er Jahre ihre ersten Alben in Hamburg aufgenommen. Für den Themenabend kamen sie zurück mit einem speziellen Set zum Thema PERFORMING 68/89 und neuen Stücken.
Vor dem Konzert gab es ein Gespräch über die Entwicklung des musikalischen Undergrounds in Tschechien und Deutschland. mit Hans-Joachim Roedelius (Cluster), Věra Jirousová (Grande Dame des tschechischen Undergrounds) und Pavel Zajíček (DG 307), moderiert von Jürgen Danyel (Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam).



Impressum / Drucken